Maritime Wirtschaft stärken: Hamburg als Standort für das Deutsche Maritime Forschungszentrum

Veröffentlicht am 3. August 2015 Keine Kommentare

In der Welthafenstadt Hamburg soll das „Deutsche Maritime Forschungszentrum“ (DMFZ) entstehen. Dafür setzen sich die Fraktionen von SPD und Grünen mit einem Bürgerschaftsantrag ein. Das Zentrum soll das Zukunftsthema Schiffbau und Meerestechnik bündeln und den Technologie- und Forschungsstandort Deutschland weiter voranbringen.

Nicht nur die Schiffe werden immer größer, wie die Taufe der 395,40 Meter langen „MSC Zoe“ am Wochenende beweist, sondern die gesamte maritime Wirtschaft insgesamt wird immer komplexer. Schiffbau, Schifffahrt, Meerestechnik und Offshore-Windenergie sind eine innovative Hightech-Branche.

Um hieran in Deutschland auch in Zukunft einen maßgeblichen Anteil zu haben, ist von Seiten des Bundes ein verstärktes Engagement notwendig. Wir brauchen eine zentrale Forschungseinrichtung – ähnlich dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt – auch für das Zukunftsthema ‚Schiffbau und Meerestechnik‘. Als Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsstandort bietet Hamburg als zentral gelegene Metropole ideale Rahmenbedingungen für ein zukünftiges Deutsches Maritimes Forschungszentrum (DMFZ). Mit einem Deutschen Maritimen Forschungszentrum kann Hamburg zu dem auch zu einem Schaufenster von LNG-Antrieben oder anderen Green Shipping-Technologien werden.

Der Bund fördert die Forschungs- und Innovationsförderung im Schiffbau und der Meerestechnik bislang mit 47 Mio. Euro per anno. Ein stärkeres Bekenntnis des Bundes zum strategisch wichtigen Zukunftsfeld Schiffbau & Meerestechnik ist notwendig, um der Deutschen Wirtschaft eine noch bessere Beteiligung an der erheblichen Wertschöpfung in der Maritimen Wirtschaft zu sichern. Dies wollen wir mit unserem Antrag anstoßen.

[Antrag Hamburg als Standort für das Deutsche Maritime Forschungszentrum (DMFZ) zum Download]

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar