Stadtteilhaus „Horner Freiheit“ – Jetzt geht’s los!

Veröffentlicht am 24. Februar 2014 Keine Kommentare

Horner Freiheit

Ansicht der Horner Freiheit

Schon öfter habe ich hier über das Stadtteilhaus Horn berichtet, mittlerweile auch besser bekannt als „Horner Freiheit„. Die Horner Freiheit wird der zentrale Anlaufpunkt für alle Hornerinnen und Horner. Mit Bücherhalle, Stadtteilcafé, Seniorentreff und Räumen für zahlreiche Stadtteilaktivitäten wird es mit dem Stadtteilhaus in Zukunft einen Ort der guten Nachbarschaft in Horn geben. Nach langer Durststrecke geht es nun endlich los. Denn in dieser Woche sollen die ersten Bäumfällarbeiten zur Einrichtung der Baustelle am U-Bahn Ausgang Gojenboom an der Horner Rennbahn stattfinden. Die Nutzerinnen und Nutzer werden in dieser Woche vor Ort mit Infoständen über die Baumaßnahmen informieren, da sich sicherlich viele Menschen im Stadtteil fragen werden, weshalb dort Bäume gefällt werden müssen. Die Fällungen lassen sich aber nicht verhindern.


 

Sieben Jahre Planungszeit endlich zu Ende
Bei Mittendrin.de gibt es einen Bericht über die gesamte Planungsphase mit Hintergrundinformationen weshalb es so lange gedauert hat. Das Horner Wochenblatt berichtet darüber, wie die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte vor Kurzem die letzten notwendigen Gelder zur Verfügung gestellt haben. Die Horner Bezirksabgeordneten der SPD rund um den Fraktionsvorsitzenden Falko Droßmann haben wie die Löwen für jeden Cent gekämpft und am Ende nun 450.000 Euro zur Verfügung gestellt. Die größte Summe kommt von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), schließlich handelt es sich um eines der Schlüsselprojekte des „Entwicklungsraum Billstedt / Horn“. Einen weiteren großen Anteil stellt die Sprinkenhof AG zur Verfügung.

Ich bin heilfroh, dass es nun endlich losgeht. Seit sieben Jahren dauern die Planungsarbeiten nun an und mussten mehrfach geändert werden. Auch meine Geduld wurde immer wieder auf eine neue Probe gestellt. Aber jetzt, wo es auf die Zielgerade zugeht, freue ich mich umso mehr. Politik ist manchmal ein zähes Geschäft, aber wenn man etwas Gutes erreichen will, dann muss man daran festhalten. Investoren sind abgesprungen, fest eingeplante Nutzer sind abgesprungen und Baupläne mussten geändert werden. Auch musste das Projekt immer wieder gegen die Widerstände der CDU verteidigt werden, die bis zuletzt versucht haben, das Stadtteilhaus auszubremsen.

Wie sagte Jeff Bezos schon: Sei stur in Deiner Vision, aber flexibel im Detail. Bist du nicht stur, dann wirst du deine Experimente zu früh aufgeben. Und bist du nicht flexibel, dann rennst du mit dem Kopf gegen die Wand und wirst eine Lösung übersehen, die ein Problem beseitigen könnte, das du gerade zu lösen versuchst.

[Mittendrin.de: Horner Freiheit: Was lange währt…]
[Horner Wochenblatt: Horner Freiheit ab 2015 in Hamburg]
[Hamburger Abendblatt: Horner Stadtteilhaus wird bereits im Sommer gebaut]
[Webseite Horner Freiheit]

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar