Für den Erhalt des Silbersack!

Veröffentlicht am 6. Juni 2012 Keine Kommentare

Es gibt nur noch wenige Orte, an denen man den Schlipsträger und den Punk an einem Tresen beim Bierchen (vornehmlich Astra aus der Knolle) sieht. Die Kneipe „Zum Silbersack“ auf dem Kiez ist so ein Ort. Leider ist die Zukunft nach dem Tod der Wirtin ungewiss. Aktuell ist der Laden sogar zu, den Mitarbeitern wurde gekündigt.

Gestern gab es eine erste spontane Solidaritätsaktion vor dem Silbersack, über die auch das Abendblatt berichtet hat. Getroffen hatten sich dazu die Mitglieder der Facebook-Gruppe „Initiative zum Erhalt des Silbersack“. Ich habe am Rande der Aktion einige Leute zum Silbersack befragt. Unter anderem den Gruppengründer Jens-Peter Hillers und den örtlichen Bezirksabgeordneten Hendrik Frese.

Ich erinnere mich an viele lustige Abende im Silbersack (und so manche Kopfschmerzen am Tag danach). Es wäre schade, wenn es in der Silbersackstraße in Zukunft keinen „Silbersack“ mehr gäbe. Ich würde mich freuen, wenn man es schaffen könnte, die Kult-Kneipe in irgendeiner Form weiter zu betreiben.

[Hamburger Abendblatt: Kultgaststätte Silbersack – Eine Legende soll gerettet werden]
[Facebook-Gruppe: „Initiative zum Erhalt des Silbersack„]

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar