Andy Grote zum neuen Bezirksamtsleiter von Hamburg-Mitte gewählt

Veröffentlicht am 27. April 2012 Keine Kommentare

Andy Grote

Andy Grote nach der Wahl

Auf der gestrigen Sondersitzung der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte wurde der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Andy Grote mit 33 Stimmen zum neuen Bezirksamtsleiter von Hamburg-Mitte gewählt.

Die Wahl eines neuen Bezirksamtsleiters war nötig, nachdem Markus Schreiber nach dem Todesfall eines kleinen Mädchens aus Wilhelmsburg zurückgetreten ist. Nach einem Ausschreibungsverfahren und einer anschließenden Kandidatenfindung blieben am Ende drei Kandidaten in der näheren Auswahl, wovon dann gestern die SPD/FDP-Koalition Andy Grote und CDU, Linke und Piraten Rüdiger Günther vorschlugen. Der dritte im Bunde, Karsten Wagner, ist am Morgen vor der Wahl von seiner Kandidatur zurückgetreten.

Ich selbst habe bisher an drei Bezirksamtsleiterwahlen aktiv teilgenommen. Diesmal – da nur als Zuschauer – war es für mich deutlich entspannter. Obwohl die Koalition eine gute Mehrheit hat, war die Spannung im Saal der Bezirksversammlung vor der Wahl mit den Händen zu greifen. Sehr viel Presse und viele Bürgerinnen und Bürger aus allen Teilen des Bezirks wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen.

Vor der Wahl wurde die Anwesenheit der Bezirksabgeordneten mittels Namensaufruf festgestellt. Ein einziger Abgeordneter fehlte. Die Koalition hat in der Bezirksversammlung 28 Stimmen (25 SPD, 3 FDP). Da sich CDU, Linke und Piraten für den Gegenkandidaten von Andy Grote ausgesprochen haben, war die Frage, wie viele Stimmen Andy Grote zusammenbekommt. Als das Ergebnis dann bekannt gegeben wurde, war die Überraschung (und die Erleichterung) groß: Andy Grote bekam 33 Stimmen, also 5 mehr! Andy Grote dürfte also auch einige Stimmen der Grünen erhalten haben, eventuell sogar auch von der CDU.

Nun kann Andy Grote sich auf eine solide 2/3-Mehrheit der Abgeordneten berufen. Mitte Mai wird er wohl vom Senat ernannt und dann geht es sofort an die Arbeit. Bei einer ersten kurzen Rede nach der Wahl meinte Grote, dass es kein schöneres Amt als das des Bezirksamtsleiters in Mitte gäbe. Als Schwerpunkte seiner Arbeit nannte er die Jugendhilfe und die Stärkung der Lebensqualität in allen Stadtteil.

Ich kenne und schätze Andy seit fast 15 Jahren, ich war sein stellvertretender Fraktionsvorsitzender und habe das letzte Jahr in der Bürgerschaft viel mit ihm zusammengearbeitet. Er ist ein exzellenter Stadtentwicklungspolitiker und ein erfahrener Jurist. In der Bürgerschaft wird er eine große Lücke hinterlassen. Er ist der richtige Mann für die anspruchsvolle Bezirksamtsleiter-Aufgabe und ich wünsche ihm viel Erfolg!

[Interview mit Andy Grote im Abendblatt: „Lebensqualität in Horn und Billstedt verbessern“]

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar