Gedenken an Heidi Kabel: Den Platz vor dem künftigen neuen Ohnsorg-Theater nach Heidi Kabel benennen

Veröffentlicht am 16. Juni 2010 Keine Kommentare

Ganz Hamburg trauert um Heidi Kabel. Mit ihr verliert Hamburg eine seiner bedeutendsten Persönlichkeiten. Ich kann mich noch erinnern, wie ich mit meinen Eltern immer die Fernsehübertragungen aus dem Ohnsorg-Theater geschaut habe. Zuletzt blieb mir ihr Auftritt beim SPD-Wahlkampffest in Altona in Erinnerung. Dort hat sie Gerhard Schröder wirklich die Schau gestohlen.

Heidi Kabel war nicht nur eine große Schauspielerin. Was sie vor allem auszeichnet war ihre Authentizität. Mit ihrem Tod hat Hamburg ein Stück seiner Identität verloren. Hamburg sollte seine große Volksschauspielerin ehrend in Erinnerung behalten. Deswegen werden SPD und GAL morgen in der Bezirksversammlung einen Antrag einbringen, den Platz vor der künftigen neuen Spielstätte des Ohnsorg-Theaters im Biber-Haus am Hauptbahnhof nach Heidi Kabel zu benennen und ihm die Adresse „Heidi-Kabel-Platz 1“ geben.

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar