Wenn Träume zerplatzen

Veröffentlicht am 1. Mai 2010 Keine Kommentare

Mit einem Bein standen die Rothosen durch das Freistoßtor von Mladen Petric in der 22. Minute gegen den FC Fulham im Finale. Ein Traum, der dann bis zur 74. Minute anhielt. Den Rest der Geschichte kennen wir…

Ich hatte zum Glück gerade die Kamera in der Hand und konnte so den Freistoß einfangen:

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=VN2_QeNsiv8]

Schade, dass der HSV die einmalige Chance im Finale im eigenen Stadion zu stehen so vergeben hat.

Kategorie : Allgemein
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar