Obamas YouTube-Demokratie

Veröffentlicht am 1. Februar 2010 Keine Kommentare

Tausende Amerikaner haben sich in den letzten Tagen Gedanken darüber gemacht, welche Frage sie Barack Obama stellen sollen. Ein paar dieser Fragen wird er heute um 13:45h EST (18:45h MEZ) auf YouTube beantworten. Diese Aktion ist Teil des CitizenTube-Projekts und stellt eine Art digitales Town Hall-Meeting dar.

Die Fragen drehen sich um die bekannten Themen der gegenwärtigen amerikanischen Politik: Gesundsheitsvorsorge, Irak, Afghanistan und die Weltwirtschaftskrise. Einige wollen auch wissen, wie Obama über UFOs denkt. Die derzeit populärsten Fragen drehen sich aber um ein anderes Thema: Legalisierung von Cannabis. Bereits im letzten Jahr waren in drei von elf Kategorien diese Fragen an der Spitze. Obama hat dies mit der Bemerkung gekontert, was diese Fragen wohl über die Online-Community aussagen, bevor er die Legalisierung dann ablehnte.

Nun kenne ich die amerikanische Gemütslage nicht so genau. Es kann ja sein, dass angesichts der ökonomischen Situation und der schwierigen Lage einige Menschen in die Betäubung fliehen möchte. Aber sicherlich liegt die Erklärung woanders. Und dies ist die Kehrseite von Online-Befragungen wie dieser: die YouTube-Community ist nicht repräsentativ für den Rest. Eine gut organisierte Community kann schnell die Diskussion dominieren. Sie sind gut vernetzt und können die Abstimmungsmechanismen geschickt beeinflussen.

Aber dies erleben wir auch Offline. Bei Anhörungen zu den verschiedensten Themen tauchen immer auch organisierte Gruppierungen auf. Wer einmal bei einer öffentlichen Plandiskussion zu einem Bebauungsplan war, der kann ein Lied davon singen. Einzelne Bürger haben es da manchmal schwer, sich für ihr Anliegen Gehör zu verschaffen. Und trotzdem erfüllen diese Diskussionen ihren Zweck und bringen die unterschiedlichsten Positionen zusammen. Niemanden käme auf die Idee, diese wieder abzuschaffen.

Vielleicht erleben wir in Deutschland ja auch irgendwann mal ein Online Town Hall-Meeting. Die Zeit dazu wäre langsam mal reif!

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar