Zwei Jahre ByteFM

Veröffentlicht am 11. Januar 2010 Keine Kommentare

Am heutigen Tag wird ByteFM zwei Jahre alt. Grund genug mal vorbeizuschauen, schließlich fand im Rahmen der Geburtstagsfeier ein Tag der offenen Tür statt und ich hatte Ruben Jonas Schnell nach einem Gespräch am Rande des Reeperbahnfestivals versprochen, dass ich mal im Medienbunker vorbeischaue.

Ruben Jonas Schnell im Studio von ByteFM

Ruben Jonas Schnell im Studio von ByteFM

Seit zwei Jahren sendet ByteFM aus dem ehemaligen Flakbunker auf dem Heiligengeistfeld rund um die Uhr Radio ins Internet. Dabei wird komplett auf computergenerierte Musikrotation verzichtet, also kein Dudelfunk á la „die Megahits der 80er, 90er usw“. Dass das Programm gut ist, wissen nicht nur tausende tägliche Hörer, sondern auch die Juroren diverser Preisgerichte. Denn mit dem silbernen Lead-Award als Webmagazin des Jahres 2009, den Grimme Online Award, den Hamburger Musikpreis HANS für das beste Medienformat und ganz aktuell mit der Würdigung als „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“ hat ByteFM im letzten Jahr mehr Preise gewonnen, als der benachbarte Fußballverein.

Als ich eintraf musste gerade zusätzlicher Serverspace angemietet werden, denn aktuell steigen die Zugriffe enorm. Anscheinend haben viele einen Internetradio-Player zu Weihnachten unterm Tannenbaum gefunden. „Zukunft findet jetzt statt“, meinte Ruben. Und Recht hat er: Webradios wie ByteFM, Streaming-Dienste wie Last.FM und Spotify oder Selbermach-Radios wie 1000Mikes.com werden immer beliebter. Anders als die werbefinanzierten Angebote will ByteFM seine Hörer an der Finanzierung beteiligen und hat hierfür einen Förderverein gegründet.

Ich wünsche dem Team von ByteFM alles Gute zum Geburtstag und bin auf die weitere Entwicklung gespannt. Ich drücke die Daumen, dass sie nicht nur weitere Hörer, sondern auch möglichst viele Förderer gewinnen.

Kategorie : Allgemein
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar