Alstereisvergnügen 2010?

Veröffentlicht am 5. Januar 2010 6 Kommentare

Immer wenn es länger als eine Woche richtig kalt im Winter ist, hofft man als Hamburger auf eine zugefrorene Außenalster. Zuletzt hatten wir das sogenannte “Alstereisvergnügen” 1997. Viel zu lange her wie ich finde! Kann sich ja kaum noch einer dran erinnern wie es war, mit einem wärmenden Glühwein im Magen einmal quer über die Alster zu spazieren oder auch ein paar Runden auf Schlittschuhen zu drehen.

Damit es dazu kommt muss es 14 Tage lang Tag und Nacht mindestens minus fünf Grad Celsius kalt sein. Erst dann prüft die für die Wasserflächen zuständige Umweltbehörde das Eis auf der Alster. Ab 20cm steht dem kalten Vergnügen dann nichts mehr im Weg. Die wenigen Lizenzen für die Glühweinstände werden sicherlich deutlich schneller vergeben sein, wie das Alstereis in der Sonne wieder schmilzt.

Also hoffen wir drauf, dass es noch mindestens eine Woche so kalt bleibt. Vielleicht sieht man sich dann ja auf dem Alstereisvergnügen?

Kategorie : Allgemein
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

6 Kommentare zu “Alstereisvergnügen 2010?”

  1. Tja, ich bin ja nicht sonderlich religiös, aber dieses Jahr bete ich mal wieder zum großenWettergott. Möge er/sie/es das mal wieder ermöglichen :)

  2. Dann trinken wir einen Glühwein auf der Alster ;-)

  3. Die Außenalster Webcam deutet jedenfalls an, dass zumindestens die ATG ‘Eisbrecher’ und die WaschPo nicht mehr das Eiswachstum behindern.

  4. Dann ist wohl die für die Schiffe kritische Dicke des Eises von 10cm erreicht. Wenn’s jetzt bis nächstes Wochenende so kalt bleibt, dürfte es klappen!

Trackbacks für diesen Artikel

  1. Alstereisvergnügen 2010? | Sinn City Blog
  2. Hansjörg Schmidt

Hinterlassen Sie einen Kommentar