Snow Leopard: Erste Erfahrungen und ein paar Hidden Features

Veröffentlicht am 6. September 2009 Keine Kommentare

Seit letzten Samstag rennt der Snow Leopard auf meinem MacBook Pro. Rennen ist schon richtig. Das System läuft deutlich schneller. Gleichzeitig hab ich ca. 20 GB mehr Platz auf der Festplatte. Die Installation verlief problemlos und ernsthafte Probleme konnte ich bisher nicht feststellen. Leider funktioniert der MindManager nicht mehr, aber dieses Problem soll bis Mitte September gelöst sein. Da der Twitter-Client Nambu nicht mehr funktioniert hab ich nun einen Grund mal ein paar andere Tools zu testen. Cyberduck lief auch nicht mehr, aber mit der Beta zu Cyberduck 3.3 kann ich auch wieder Dateien auf den Webserver uploaden.

Apple hat von Anfang an bekräftigt, dass sich die Änderungen an Snow Leopard in erster Linie auf Geschwindigkeit, Stabilität und Leistung konzentrieren werden. Kann ich bestätigen. Ich finde, bei Mac OS X 10.6 handelt es sich eher um ein großes Service-Pack. Als Anwender selber merkt man erstmal nicht soviel von den neuen Features. In der Regel handelt es sich um Detailverbesserungen, die man im Laufe einer Woche alle irgendwann auch mal mit einem Aha-Erlebnis entdeckt. Galileo-Design zeigt anhand einiger Videos die neuen Funktionen. Die knapp 30 Euro für die neue Version gehen in Ordnung.

Ein paar Features, die ich bis dato noch nicht gefunden habe liefert dieses kleine Video:

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=ABok55J6YYM 504 316]

Kategorie : Allgemein
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar