Wiener Walzer gewinnt 140. Deutsches Derby

Veröffentlicht am 5. Juli 2009 Keine Kommentare

Zum 140. Mal fand auf der Rennbahn in Hamburg-Horn das „Deutsche Derby“ statt. Während es letztes Jahr punktgenau zu Rennbeginn anfing zu regnen, fand in diesem Jahr das traditionsreiche Rennen bei strahlendem Sonnenschein statt.

img_3218_2

Der von Jens Hirschberger für das Gestüt Schlenderhan trainierte Mitfavorit Wiener Walzer hat unter dem schwedischen Jockey Fredrik Johansson die Konkurrenz düpiert und „tanzte“ quasi zum Sieg im 140. Deutschen Derby und konnte sich über die Siegprämie von 300.000 Euro freuen. Mein Favorit Suestado hatte mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun und landete am Ende auf dem enttäuschenden 14. Platz landete.

Dieses Jahr war ich Sonnabend und Sonntag vor Ort. Die Atmosphäre am Sonntag war ausgelassen und die Rennbahn war gut gefüllt, was sicherlich auch an dem tollen Wetter lag. Sonnabend hingegen war die Stimmung eher mau und der Platz und die Tribüne vielleicht zu einem Drittel gefüllt. Ich konnte am Rande viele Gespräche führen und war erstaunt, wie optimistisch Vertreter vom Rennclub in die Zukunft blicken. Kurz zuvor ging der Hautsponsor flöten und nur durch das beherzte eingreifen (bei gleichzeitigem Griff in die eigene Kasse) von Albert Darboven konnte das Derby überhaupt stattfinden. Angesichts der Wirtschaftskrise war auch die Hutmode und mit ihr sicherlich auch die Wetteinsätze deutlich zurückhaltender als in den letzten Jahren. Daher wird es für die Veranstalter schwer, kostendeckend aus der Rennwoche hervorzugehen.

Da nun der Senat rund 1.5 Mio Euro für die Vertiefung der Pläne zur Entwicklung der Kombirennbahn freigegeben hat, dürfen wir gespannt sein, wie sich die Rennbahn weiterentwickelt. Als Horner liegt einem das Derby natürlich am Herzen und wir sind stolz, dass dieses Rennen bei uns stattfindet. Das Derby gehört zu Horn. Diese traditionelle Veranstaltung hat eine Zukunft verdient. Aber ebenso wichtig ist, den Stadtteil und seine Belange dabei nicht aus den Augen zu verlieren.  Daher ist es wichtig, dass der Senat nun endlich Gespräche mit den Anliegener führt. Eine Forderung, die wir schon vor langer Zeit aufgestellt haben.

Ich würde mir auch wünschen, wenn die Medien endlich wieder mehr über das Derby berichten würden. Es kann doch nicht sein, dass nur das französische Fernsehen live vom Derby berichtet. Beim NDR scheint das Derby vollkommen vergessen zu sein.

Wollen wir das beste für 141. Derby hoffen!

Kategorie : Allgemein
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar