Anders Wohnen in Hamburg-Mitte: Hausboote und schwimmende Häuser am Norderkai-Ufer

Veröffentlicht am 7. Mai 2009 Keine Kommentare

MittelkanalNorderkai

Der Bezirk Hamburg-Mitte ist der „Bezirk am Wasser“. Daher arbeiten wir seit einiger Zeit intensiv an dem Thema „Wohnen auf dem Wasser“. Der Bezirk hat in der vergangenen Legislaturperiode auf Betreiben von SPD und GAL wichtige Planungsgrundlagen gelegt und einen „Hausbootlotsen“ eingesetzt.

Nun werden für den ersten Standort im Mittelkanal Bewerbungen entgegen genommen. Hier ist am Norderkai-Ufer künftig das Wohnen und Arbeiten an fünf Liegeplätzen möglich. Bis zum 09. September 2009 können alle Interessenten für diese Liegeplätze ihre Bewerbungen beim Bezirksamt Hamburg-Mitte einreichen. Alle dazu erforderlichen Informationen und Hinweise stehen auf den Seiten des Bezirks bei hamburg.de zur Verfügung.

Der Standort liegt an einem tideunabhängigen Gewässer in fußläufiger Entfernung zur Hamburger City und zur HafenCity und ist sehr gut an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden. Die Erschließung der Liegeplätze erfolgt über die vorhandene Promenade des Mittelkanals, die einen Teil der angedachten Grünverbindung in die HafenCity darstellt.

Ich bin gespannt, was für Bewerbungen eingehen. Am 8.10. tagt dann das Auswahlgremium in dem ich auch Mitglied bin. In jedem Fall werden die schwimmenden Häuser zur weiteren Belebung der City-Süd beitragen.

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar