Highlights der Februar-Bezirksversammlung

Veröffentlicht am 19. Februar 2009 Keine Kommentare

Wie bereits angekündigt hat die Bezirksversammlung unseren Antrag zur Verhinderung des Penny Marktes auf der Reeperbahn einstimmg beschlossen. Damit geht ein deutliches Signal vom Bezirk aus, dass wir den Charakter und die Einzigartigkeit des Kiezes erhalten wollen. Die Nachrichtenlage um das Thema ist aber sehr verwirrend. Das Abendblatt spekuliert über den Penny Markt, im Bezirksamt liegt ein dreizeiliger Antrag zum Bau eines Boarding-Haus mit 10 Stockwerken vor, welcher so auch als Kopie der BILD zugespielt wurde. Im nächsten Bauausschuß wird das Thema weiter behandelt.

Ein weiteres Thema war die Standortsuche für die Hamburger Beachclubs. Weil in Altona ein Kreuzfahrtterminal gebaut wird, sind die drei Beach-Clubs Lago Bay, HCB und Hamburg del mar auf der Suche nach einem neuen Standort. Im Dezember hatten wir beschlossen, zu prüfen, ob die Flächen am Hafenrand geeignet sind. Wie sich mitlerweile herausgestellt hat, wird auf dieser Fläche Vattenfall die nächsten drei Jahre eine Baustelle einrichten. Nun hat die Bezirksversammlung auf Antrag der SPD und GAL beschlossen, die Flächen neben dem König der Löwen und in Wilhelmsburg beim Dockville-Gelände zu prüfen.

Die Wilhelmsburger dürfte es freuen, dass die Bezirksversammlung auf Antrag der SPD und GAL 75.000 Euro für eine neue Bestuhlung des Bürgerhaus Wilhelmsburg zur Verfügung stellt. Die Stühle sind über 20 Jahre alt und bedürfen dringend der Erneuerung. Des Weiteren wird die Arbeit der Hip Hop Academy in Billstedt mit 20.000 Euro von der Bezirksversammlung unterstützt.

Eine sehr konstruktive Bezirksversammlung, die leider von dem tragischen Tod des Fraktionsvorsitzenden der Linkspartei überschattet wurde.

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar