Zwischen den Stühlen

Veröffentlicht am 13. Oktober 2008 Keine Kommentare

Eigentlich wollte ich hier schon längst über den Relaunch von vorwaerts.de schreiben. Da ich dazu bisher nicht gekommen bin, nehme ich halt mal einen gelungenen Artikel zum Anlaß, dies nachzuholen.

Teil des neuen Vorwaerts.de-Konzeptes ist, dass namhafte Schreiber mit ihren Blog-Einträgen den Auftritt bereichern. In „Hauptwohnsitz: Zwischen den Stühlen“ beschreibt Juli Zeh zum Beispiel, wie sich eine zunächst geförderte und beworbene und dann allein gelassene Kaste fühlt. Es geht um Selbstständige und die Politik. „Zwischen den Stühlen“, weil sie in keiner der beiden politischen Doppelhaushälften für Arbeitnehmer (links) und Arbeitgeber (rechts) eine Adresse finden. Sie beschreibt sehr treffend die Situationen, in der sich zahlreiche Selbstständige befinden. Dabei kommt der Artikel erfrischend anders her.

Es sind Beiträge wie dieser, für die ich sicherlich in Zukunft wieder häufiger auf die vorwaerts.de-Seiten blicken werden. Dabei ist der Titel des Artikels auch treffend für den Vorwärts selber. Einerseits offizielle Parteizeitung, andererseits öffentliches Medium welches sich auch gerne mal kritisch mit der Politik der SPD auseinandersetzt.

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar