Hanzevast kommt in die Gänge

Veröffentlicht am 29. September 2008 Ein Kommentar

Wiederholt habe ich hier über unseren Kampf zum Erhalt des historischen Gängeviertels berichtet. Mit der heutigen Präsentation durch den Investor Hanzevast zum Projektstart endet eine lange Hängepartie. In zähen Verhandlungen hat man sich nun auf einen Kompromiss geeinigt, der den Erhalt möglichst viel historischer Bausubstanz vorsieht. Hanzevast hat einen engen Terminplan und muss diesen in jedem Falle einhalten. Die Zeit drängt, da die Gebäude in einem miserablem Zustand sind.

Trotz allem wird sich das Gängeviertel am Ende aber verändern. Geschuldet ist dies auch den „Verhandlungskünsten“ der Stadt. Der damalige Käufer konnte die Investitionssumme nicht stemmen und sprang am Ende ab. Es kommt leider immer wieder vor, dass die Stadt historisch bedeutende Grundstücke nach dem Höchstgebotsverfahren vergibt. Immer wieder steigen dann windige Spekulanten ein und am Ende bleibt von dem historischen Stadtbild nichts mehr übrig. Hier sollte ein Umdenken geschehen und mehr nach qualitativen Kriterien vergeben werden.

Aber nun freuen wir uns, dass Hanzevast endlich mit dem Projekt beginnt. Das historische Gängeviertel liegt uns sehr am Herzen und wir werden genauestens auf die Einhaltung der vertraglich vereinbarten Ziele achten.

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Trackbacks für diesen Artikel

  1. Hansjörg Schmidt

Hinterlassen Sie einen Kommentar