Rechtsausleger in der CDU-Bezirksfraktion

Veröffentlicht am 26. September 2008 Ein Kommentar

Die taz berichtet heute über fragwürdige Aktionen der Jungen Union. Die Nachwuchsorganisation der CDU hat zu einem Seminar Referenten aus der rechten Szene eingeladen. Den Jungpolitikern sollte gelehrt werden, „wie diese Gruppe kreativ in Berlin einen linksradikalen Kongress zu 68 störte“. Diese Ideen fließen dann in die Aktionen gegen die „Einheitsschule“ ein.

Initiator des Seminars war der CDU-Bezirksabgeordnete Nikolaus Haufler, gleichzeitig JU-Kreisvorsitzender in Hamburg-Mitte. Nicht das erste Mal, dass die Junge Union durch rechte Parolen und problematische Mitglieder auffällt und Haufler taucht in diesem Zusammenhang auch immer wieder auf.

Ich bin bestürzt, dass die CDU in ihren Reihen solche Leute duldet und sie sogar ins Parlament schickt.

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Trackbacks für diesen Artikel

  1. Terrorcamp bei der Jungen Union » Beitrag » hh-heute :: nachrichtenblog für hamburg

Hinterlassen Sie einen Kommentar