Erst die Milch und nun der Whisky

Veröffentlicht am 22. August 2008 Keine Kommentare

Die letzten flauen Nachrichten des Sommerlochs? Angeblich decken sich die Chinesen und Inder fässerweise mit dem edlem Whisky ein und treiben so die Preise in die Höhe. „Wir sehen einer Verknappung vor allem bei hochwertigem Whisky entgegen“, prognostiziert Christian Rosenberg, Whiskybotschafter in Deutschland auf Welt-Online. Demnach verfügen Unternehmen beider Länder über erhebliche Eigentumsanteile an schottischen und irischen Whiskyherstellern und nun soll der Whisky bis zu 15 % teurer werden.

Nachtigall ick hör dir trapsen… Letztes Jahr im Sommer war es die Milch und dieses Jahr der Whisky. Super, dass es die Standardübeltäter gibt, mit denen jede Preissteigerung begründet werden kann. Ist auch einfacher, als zuzugeben, dass man den Gewinn mehren will…

Trotzdem Slàinte!

Kategorie : Allgemein
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar