Ein paar Twitter-Tools

Veröffentlicht am 31. Juli 2008 Keine Kommentare

Ob es überhaupt eine sinnvolle Verwendung für Twitter gibt, muss schon jeder selber entscheiden. Auf jeden Fall gibt es ein paar Tools, die den Spaßfaktor erhöhen oder für die Informationssuche hilfreich sind.

Hier ein paar Tools, die ich regelmäßig nutze:

1. Summize

Summize ist die Twittersuchmaschine, nicht ohne Grund hat Twitter Summize gerade für einen zweistelligen Millionenbetrag gekauft. Seitdem lautet die URL summize.twitter.com. Summize ist großartig wenn man mal eben schnell sehen will, was die Masse so zu bestimmten Themen schreibt. Einfach mal ein paar aktuelle Begriffe eingeben und staunen.

 2. Twitter-Verlinker

Mit Twitter lassen sich ja nur 140 Zeichen verschicken. Es werden jede Menge Tweets mit Links verschickt. Längere URLs nehmen da viel zu viel Platz weg. Also braucht man ein Tool, um mal eben Links zu verschicken und wenn dieses dann  auch noch verkürzt werden, schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Zwei gute Tools sind twshot und Tweetburner. Letzteres liefert sogar Klick-Statistiken.

3. Twitter-Mobile

Eigentlich kein Tool, sondern Teil des Twitter-Interfaces. Ich nutze kaum die SMS-Funktion, sondern gebe meine Tweets mobil über den Browser meines Telefons ein. Es gibt auch viele andere Clients, aber als Palm-User ist das mobile Webinterface immer noch das einzige nutzbare.

4. Twitpic

Ein Bild sagt mehr als 140 Zeichen. Mit Twitpic lassen sich Bilder per E-Mail an Twitter verschicken und andere User können Kommentare abgeben.

5. Die richtigen Leute verfolgen

Auch wieder kein einzelnes Tool. Die richtigen Leute „zu followen“ ist grade am Anfang wichtig, um ins Geschehen rein zu kommen. Hier hilft twitterlocal.net für das Auffinden von Leuten aus der eigenen Region, Twellow.com als eine Art Gelbe Seiten oder einfach bei summize schauen, wer über die interessanten Themen schreibt.

Es gibt noch jede Menge weitere Tools, dass sollte aber für den Anfang reichen. Viel Spaß beim Twittern 😉

Kategorie : Allgemein
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar