Mark Knopfler in Hamburg

Veröffentlicht am 8. Mai 2008 Keine Kommentare

Mark Knopfler Bühne

Am Montag war ich beim Altmeister des Gitarrenrocks Mark Knopfler in der Color Line Arena. Ich wollte schon längst ein paar Zeilen darüber schreiben.

Das Konzert war wirklich grandios. Knopfler hat ein paar exzellente Musiker um sich geschart und einen schnörkellosen, absolut lässigen Auftritt hingelegt. Die Setlist war gut ausgewogen zwischen alten Dire Straits-Klassikern und neueren Knopfler-Songs. Von mir aus hätte die Stimmung im Saal ruhig ein bisschen besser sein können, aber das lag wohl auch an dem eher gesetzteren Publikum. Erst bei den Zugaben stand der Innenraum geschlossen auf, aber nach vier Liedern war dann das Konzert leider schon wieder zu Ende.

Hier die Setlist:
Cannibals
Why aye Man
What it is
True Love Will Never Fade
The Fish and the Bird
Sailing to Philadelphia
Hill’s farmer blues
Romeo and Juliet
Sultans of Swing
Postcards from Paraguay
Marbletown
Daddy’s Gone to Knoxville
Speedway at Nazareth
Telegraph Road
Brothers in Arms
Shangri-La
So Far Away
Going Home (Was für ein Ende)

Kategorie : Allgemein
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar