Jana Schiedek doch gewählt

Veröffentlicht am 27. Februar 2008 Keine Kommentare

Nun also doch! Jana Schiedek ist im Wahlkreis 1 gewählt. Ein Krimi geht damit zu Ende. Der Grund: Andy Grote hat die meisten Persönlichkeitsstimmen erhalten und nun zieht Jana Schiedek über Platz zwei der Liste in die Bürgerschaft. Obwohl Susanne Buhl mehr direkte Stimmen als Jana erhalten hat, hat sie nun das Nachsehen.

Diese Information stammt direkt vom Wahlleiter. Auf Nachfragen hat er sich nun drängen lassen, die gewählten Kandidaten für die Bürgerschaft bekannt zu geben. Allerdings ohne konkrete Zahlen zu nennen. Was bereits die meisten Behördenmitarbeiter wussten, wird damit auch uns, dem gemeinen Wahlvolk vor der offiziellen Bekanntgabe am Freitag bekannt gemacht. Die Behördenmitarbeiter konnten nämlich weiterhin auf die Wahllistenzwischenmeldungen zugreifen. Dieser privilegierte Kreis kennt auch die Zahlen. Die öffentlichen Webseiten von statistik-nord.de sind dagegen seit Montag Nachmittag nicht mehr aktualisiert worden. Ein weiterer merkwürdiger Vorgang, wie ich finde.

Die gesamte Liste der gewählten Kandidaten kann bei election.de angeschaut werden.

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar