Kurt Bodewig: Hamburg kann viel von Horn lernen

Veröffentlicht am 12. Februar 2008 Keine Kommentare

Gemeinsam mit Kurt Bodewig haben heute gut zwei Dutzend Horner Bürgerinnen und Bürger über die Stadtteilentwicklung in Horn gesprochen und sind dabei schnell auch auf das Thema „wie soll sich die Stadt Hamburg entwickeln“.

Einig waren sich die Anwesenden darin, dass die Stadtteilentwicklung in Horn viele positive Impulse für unseren Stadtteil geliefert hat. Kurt Bodewig hat dies treffend zusammengefasst, als er meinte, dass Hamburg viel von Horn lernen kann. Das gemeinsame Arbeiten an Projekten, die das unmittelbare Lebensumfeld der Menschen verbessern, führt zu besseren Nachbarschaften. Es geht darum, eine menschliche Metropole zu entwickeln. Daran möchten Sozialdemokraten in Hamburg arbeiten.

Viele Fragezeichen gab es beim Thema Schule. Hier ging es nicht nur um das vom CDU-Senat geschlossene Gymnasium St. Georg in Horn, sondern auch um die Schulform im Allgemeinen. Für mich zeigte es sich hier, dass dadurch, wie die Bildungspolitik im Wahlkampf diskutiert wird, die Eltern extrem verunsichert sind. Wie die Schule nun genannt wird, ist dabei egal. Entscheidend ist doch, dass die Kinder und Jugendlichen bestmöglich auf die Herausforderungen für die Zukunft vorbereitet werden. Die Auslese, die zur Zeit in den Schulen stattfindet, ist auf keinen Fall die richtige Antwort.

Eine gelungene Veranstaltung. Kurt Bodewig konnte deutlich machen, warum er im Kompetenzteam von Michael Naumann ist.

Kategorie : Politik
  • twitter
  • facebook
  • linkedin
  • delicious
  • digg

Hinterlassen Sie einen Kommentar